Die DGhK

Die deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V. (DGhK) ist ein bundesweit tätiger gemeinnütziger Verein. Eltern hochbegabter Kinder, pädagogische und psychologische Fachkräfte, Ärzte, Institutionen und weitere setzen sich bei uns ehrenamtlich ein für die Förderung hochbegabter Kinder.

Die DGhK bildet eine Anlaufstelle für alle, die Fragen und Anliegen zu hochbegabten Kindern haben und dies in 14 Regionalvereinen. Der Bundesverein dient hierbei als zentrale Servicestelle und gibt die Zeitschrift „Labyrinth“ heraus.

Die DGhK entstand 1978 aus der Erfahrung heraus, dass hochbegabte Kinder zum Teil gravierende Probleme in der Schule und im sozialen Umgang entwickeln können, wenn ihre intellektuellen Bedürfnisse lange Zeit nicht wahrgenommen werden und die Kinder deshalb ihre Begabungen und auch ihre Persönlichkeit nicht entfalten können.
Der Regionalverein DGHK-Ostwestfalen-Lippe e.V. ist einer der 14 Regionalvereine der DGhK und wurde 1997 gegründet.

Die Kinder in ihrer Entfaltung zu unterstützen und die dafür nötigen Veränderungen in Kita, Schule und Gesellschaft anzustoßen sowie die Eltern zu begleiten – dies sind die Ziele der DGhK.

Die DGhK hat im Mai 2011 ihre bildungspolitischen Forderungen formuliert. Sie können Sie hier herunterladen:  Bildungspolitische Forderungen (PDF)

Zur Umsetzung dieser Ziele und Forderungen arbeiten wir mit Fachleuten und Einrichtungen in OWL zusammen:

Unsere Kooperationspartner sind
  • Netzwerk Hochbegabung OWL
  • Fachberatungslehrkräfte der Bezirksregierung Detmold für die Förderung von besonderen Begabungen an Grundschulen und weiterführenden Schulen
  • Volkshochschule Detmold-Lemgo
  • Maria-Stemme-Berufskolleg Bielefeld
  • Bega-Institut, Bad Salzuflen
  • ExperiMINT e.V., Bielefeld
  • Osthushenrich-Stiftung, Gütersloh
  • Lippe Bildung eG
  • Familienbildungsstätte Hedwig-Dornbusch-Schule, Bielefeld
  • Grundschule Nieheim

Für neue Kooperationen sind wir immer offen und freuen uns über Anfragen!

Die vier Regionalvereine in Nordrhein-Westfalen haben sich außerdem zum Bildungspolitischen Landesverband zusammengeschlossen und vertreten damit auch auf Landesebene NRW ihre Ziele.

Beratungsangebot

Die Beratung erfolgt ausschließlich ehrenamtlich.

Kontakt
Petra Völker-Meier und
Helmut Meier
0521-28 53 93
 petra.voelker-meier@dghk-owl.de

Wenn Sie bei der telefonischen Beratung Ihre Ansprechpartner nicht gleich erreichen, melden Sie sich bitte per Mail. Wir vereinbaren dann einen Telefontermin.

Beratungsangebot

Die Beratung erfolgt ausschließlich ehrenamtlich.

  • Offener Gesprächskreis mit Beratungsangebot für Eltern und pädagogische Fachkräfte

    Erster Mittwoch im Monat, 19 Uhr (nicht in den Schulferien)
    Familienbildungsstätte Hedwig-Dornbusch-Schule, An der Stiftskirche 13, Bielefeld
    Leitung: Petra Völker-Meier und Ilvija Hardieck
    Kostenlos und ohne Anmeldung.
    Kontakt: Petra Völker-Meier
     petra.voelker-meier@dghk-owl.de
     0521-28 53 93

  • Telefonische Beratung

    Petra Völker-Meier und Helmut Meier
    0521-28 53 93
     petra.voelker-meier@dghk-owl.de

Wenn Sie bei der telefonischen Beratung Ihre Ansprechpartner nicht gleich erreichen, melden Sie sich bitte per Mail. Wir vereinbaren dann einen Telefontermin.

Ansprechpersonen

Petra Völker-Meier, 1. Vorsitzende DGhK OWL e.V.

1. Vorsitzende
Petra Völker-Meier
 petra.voelker-meier@dghk-owl.de
 0521-28 53 93

Ilvija Hardieck 2. Vorsitzende DGhK OWL e.V.

2. Vorsitzende
Ilvija Hardieck
ilvija.hardieck@dghk-owl.de

Kassenwart
Helmut Meier 
helmut.meier@meier-bielefeld.de

Schriftführerin
Vera Horstmann
vera.horstmann@dghk-owl.de

Organisation Veranstaltungen

Das „Eulenteam“ organisiert die Veranstaltungen der DGhK-OWL in wechselnder Besetzung.
Neue Ideen und neue aktiv Mitarbeitende sind herzlich willkommen!
Kontakt:  eulen@dghk-owl.de

Website

Petra Völker-Meier:  petra.voelker-meier@dghk-owl.de

Labyrinth – die Zeitschrift der DGhK

Drei Mal im Jahr gibt die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind das „Labyrinth“ heraus, eine Zeitschrift für Mitglieder und am Thema Hochbegabung Interessierte. Aktuelle Informationen und Artikel zu Wissenschaft, Forschung, Schule und Familie sind darin zu finden.

Werfen Sie einen Blick in unsere Hefte. Sie können dies in unserem Zeitschriftenarchiv tun. Literaturhinweise zu den einzelnen Artikeln erhalten Sie auf Anfrage für das neueste Heft.

Labyrinth Abonnement:
Für Mitglieder ist der Bezug unserer Zeitschrift im Mitgliedsbeitrag enthalten. Interessenten können das „Labyrinth“ für 15 € jährlich abonnieren und erhalten es dann frei Haus:  Aboformular

In den Mediadaten werden die Erscheinungstermine und geplanten Inhalte der Vereinszeitschrift für das laufende Jahr veröffentlicht.

Erstmals erschien das Labyrinth im Gründungsjahr 1978. Einzelne ältere Ausgaben der „Labyrinth“-Hefte sind in der Geschäftsstelle noch vorhanden und können je nach Verfügbarkeit gegen 6 € Kostenerstattung verschickt werden. Frühere Ausgaben des Labyrinth-Magazins sind auch im Archiv als gepackte Dateien zum Download vorhanden.

Anfragen zum „Labyrinth“ richten Sie bitte an unsere Geschäftsstelle.
Zum Zeitschriftenarchiv